Wir sind gebäude.1 fotografie
  



NOVEMBER 2010
GEBÄUDE.1 ENTSTEHT ... MUSSTE ENTSTEHEN
gebäude.1 fotografie wurde 2010 von Thomas Stelzmann und Stephan Lode aus einer Zwangssituation heraus gegründet:

Stephan Lode suchte nach einer Alternative zu einer schlecht funktionierenden Studiogemeinschaft, Thomas Stelzmanns altes
Studio war nach unwetterbedingten Wassereinbrüchen unbrauchbar geworden.
Lode und Stelzmann fanden in einem alten Wuppertaler Fabrikgebäude (Gebäude 1) neue Räume und gründeten eine
Studiogemeinschaft ausgesuchter Fotografinnen und Fotografen: gebäude.1 fotografie.

2015 musste gebäude.1 umziehen, weil die alten Räume zwangversteigert wurden, ist aber in Wuppertal geblieben.
Das neue Zuhause sind die 500qm großen Räume einer ehemaligen Bandweberei in Barmen.




FREIRÄUME
ZUSAMMEN ... WENN MAN MÖCHTE
gebäude.1 fotografie versteht sich als Netzwerk Gleichgesinnter.

Das Ergebnis ist eine gemeinsame Wirkstätte, welche sowohl Möglichkeiten für Teamarbeit bietet als auch ausreichend
Freiräume für das individuelle Arbeiten auf künstlerische und kommerzieller Ebene.
Oft ergeben sich Anknüpf- und Schnittpunkte untereinander wie von selbst.
Somit wird ein fruchtbarer Boden für gemeinsame Fotoprojekte und andere Arbeiten geschaffen.

Man kann individuell arbeiten, oder zusammen - wenn man möchte.



VON ANFANG BIS ENDE
QUALITÄT IST UNS WICHTIG. IN ALLEN BEREICHEN.




ZU GAST BEI GEBÄUDE.1
NICHT NUR TEIL EINER DIENSTLEISTUNG

gebäude.1 ist davon überzeugt, dass man im übersättigten Fotomarkt nur bestehen kann, wenn man konstant eines liefert:
Hohe Qualität.

Dazu gehören die Didaktik, die Optimierung der Arbeitsumgebung und des Ablaufes sowie der Service für alle Anwesenden
.
Die Bildermacher/innen und die Fotomodelle, die zu uns kommen, sollen sich als Gäste fühlen, nicht als bloße Empfänger
irgendeiner Dienstleistung, denn alle Ergebnisse, die bei gebäude.1 entstehen, entstehen immer durch alle Anwesenden
zusammen.




NICHTS IST UMSONST
QUALITÄT HAT IHREN PREIS
gebäude.1 bereitet alle Veranstaltungen genau vor und auch nach.
Dazu gehören die Modelaquise, die Anfertigung und Bereitstellung der Verträge, das Ausarbeiten von Themen, Ablaufstests etc.

Wenn dann am Workshoptag frische Brötchen und eine reichhaltige Auswahl an "Frühstückszubehör" auf dem gedeckten Tisch
steht und es nach frischem Kaffee duftet, wird jedem klar: "Das war viel Arbeit."

Diese Arbeit, zu der später am Tag auch die Arbeit des Modells gehört, stellt einen Wert dar.
Wenn wir eine Veranstaltung "Workshop" nennen, ist sie auch einer,  zu einem angemessenen Preisen.
So haben wir das immer gemacht, und das wird sich auch nicht ändern.



SEHR GUT
BEWERTUNG DURCH DIE TEILNEHMER/INNEN
Unsere Veranstaltungen werden nach Ende von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausführlich mittels Feedbackbögen bewertet.
Diese Bewertungen sind wichtig für uns, und wir nehmen die Ergebnisse sehr ernst. Laut diesen verbinden die Bildermacher/innen
mit gebäude.1 ein hervorragendes Image und stellen höchste Erwartungen an unsere Veranstaltungen und deren Ablauf.
Bisher konnten wir stets überzeugen, versuchen aber dennoch, uns noch weiter zu verbessern.




IMMER GEPFLEGT
UNSER UMGANG MIT FOTOMODELLEN

Mit unseren Modellen pflegen wir einen freundschaftlichen Umgang.
Modelle wissen schon lange vor der Veranstaltung, welche fotografischen Bereiche Thema sind.
Von diesen Themen wird niemals abgewichen.
Das wissen unsere Modelle und arbeiten deshalb gerne mit uns.
Während einer Veranstaltung sind meist zwei Workshopleiter anwesend, die auf das Modell/die Modelle achten.
 
 

Veranstaltungen

Unsere Leistungen

Wir sind gebäude.1 fotografie

Soziales

Referenzen
Kontakt / Mitglieder    Impressum

Datenschutz